Wolfgang Winkler

 

Schauspieler

 

Wolfgang Winkler wurde 1943 in Görlitz geboren. Nach seiner Ausbildung zum E-Lokführer besuchte er die Hochschule für Film und Fernsehen Babelsberg. Bis 1995 spielte er regelmäßig Theater und arbeitet nun seit mehreren Jahren ausschließlich für Film und Fernsehen.

1965 gab er sein Kino-Debüt in der DEFA-Produktion "Das Kaninchen bin ich". Im Fernsehen trat Wolfgang Winkler unter anderem in Krimi-Reihen wie "Wolffs Revier" aber auch in Serien wie "Sonntag und Partner" auf. In "Polizeiruf 110"- Folgen spielte er einen Dieb, Einbrecher oder Tatverdächtigen, bevor er 1996 als TV-Kommissar Herbert Schneider an der Seite von Jaecki Schwarz (als Herbert Schmücke) selbst Verbrechen aufzuklären begann.
Zudem nahm er jede Menge weitere Rollen z.B. in "Der letzte Zeuge", "Helicops", "Powder Park", "Der Landarzt" und vielen anderen TV-Filmen wahr.

Bei Klassik am Meer gastierte er erstmals 2000 als Guter Gesell in Hofmannsthals JEDERMANN und brillierte im Sommer 2005 als Galileo Galilei im gleichnamigen Stück von Bertolt Brecht und als Ill in Dürrenmatts DER BESUCH DER ALTEN DAME.