Hellena Büttner


Schauspielerin

 

Hellena Büttner kommt aus einer der traditionsreichsten  Theaterfamilien, deren Wurzeln sich bis in 18. Jahrhundert zurück verfolgen lassen.

Aus dieser Familie kommen Intendanten, Sänger, Tänzer, Schauspieler.

Hellena Büttner wurde in Dresden geboren und wuchs in Potsdam- Babelsberg auf.

Nach dem Schauspielstudium spielte sie  an den Theatern Rostock, Halle, Berlin, Lüneburg, Dresden, Hamburg.

Sie gehörte zu den profiliertesten Synchronsprecherinnen der DDR, spielte in zahlreichen Fernsehproduktionen und DEFA Filmen.

Seit 1996 umfangreiche Tourneetheatertätigkeit. Mehrfache Auszeichnungen für ihre Rollengestaltungen, z.B. den Publikumspreis für die Darstellung der Frau Quangel in „ Jeder stirbt für sich allein“im Alten Schauspielhaus Stuttgart.

Herausragende Rollen Gouverneursfrau ( Kaukasischer Kreidekreis),Lady Macbeth,Lilian Hollidy und Dame in Grau (Happy end),Frau Paechum( Dreigroschenoper),Schmuggleremma (Puntila und sein Knecht Matti),Pauline Strauss( Kollaboration) Frau Sarti ( Galilei),Bettina Clausen ( Sonnnenuntergang),Toinette ( Eingebildete Kranke)Marte( Faust),Mutter Wolfen ( Biberpelz), Heiratsvermittlerin Jette ( Anatevka), Frau von Zahnd ( Physiker),Juno ( Juno und der Pfau).

Viele Programmauftritte , besonders mit Texten von Brecht.

Verheiratet mit Peter Bause, zwei Töchter.