Andreina de Martin

 

Schauspielerin

 

Die italienische Schauspielerin Andreina de Martin kam nach Deutschland, um an der Otto-Falckenbergschule in München ein Schauspielstudium zu absolvieren. Durch Rollen an den Münchner Kammerspielen entdeckte sie ihre Liebe für das deutschsprachige Theater, dem sie fortan – neben wiederkehrenden Film- und Theaterarbeiten in Italien und Frankreich – treu geblieben ist. Sie hat in festen Theaterengagements – u.a. am Stadttheater Würzburg und am Schauspielhaus Graz – in zahlreichen Stücken gespielt, insbesondere im "Kirschgarten" (Hauptrolle), in "Endstation Sehnsucht" (Hauptrolle), "Mirad" (Hauptrolle), "Kabale und Liebe" (Lady Milford), Don Carlos (Prinzessin Eboli), "Die Troerinnen" (Helena), "Caligula" (Caesonia) und "Mercedes" (Hauptrolle). Außerdem ist sie regelmäßig in Haupt- und Nebenrollen in Kino und Fernsehproduktionen zu sehen.